Hochspannungsnetzeile modern, robust und leistungsstark

Wir bieten ein breites Feld an Lösungen rund um die Stromversorgungen von Hochspannungs-Anwendungen, von Einzelmodulen in Standardreihen über kundenspezifisch entwickelte Hochspannungsgeneratoren bis hin zu HV Systemen. Das Spektrum unserer Hochspannungsnetzteile umfasst Ausgangsspannungen von 1 kV bis 150 kV in Leistungen von 2kW bis 210 kW im Parallelbetrieb. Das passende Zubehör vervollständigt unser Angebot.

Die Highlights unserer Hochspannungs-Netzgeräte

  • Robuste CFC Technologie
  • Hochfrequenzdesign für schnelle Transientregelung und niedrige Ausganswelligkeit
  • Hoher Wirkungsgrad durch teilweise Einsatz von SIC Modulen
  • Sehr niedrige gespeicherte Ausgangsenergie
  • Patentierte Arcstrombegrenzung
  • Sehr schnelle und einstellbare Arcerkennung und schnelle Reaktion
  • einfach Einstellung von Kontroll- und Steuerparametern durch digitale Technologie
  • Vollständig digitale Kontrolle führt zu:
  • Schnelle Kontrollschleifen
  • Schnelle Reaktion auf unstetige Ereignisse wie z. B. Arcs
  • Stufenlose Regelung des Prozesses
  • Erfassung der wesentlichen Versorgungsdaten
  • Bootlader für Service- und Software Updates
  • Schnittstellen für die Industrie (Ethercad, Profibus)

CFC Schaltungstopologie

Die Hochspannungsnetzteile beinhalten eine moderne stromgespeiste Wandlertechnologie, eine digitale Regelung und ein konfigurierbares Arc-Management. Die extrem kompakten Hochspannungsgeräte nutzen unsere patentierte Strombegrenzung, die den Ausgangsstrom auf maximal das Fünffache des Nennausgangsstroms begrenzt. Dadurch läuft der Prozess gleichmäßiger und stabiler, was zu besseren Ergebnissen führt. 

 

Zur komfortablen Steuerung wird jedes Hochspannungsnetzteil mit einer galvanisch getrennten Analog/Digital I/O-Schnittstelle und RS232-Schnittstelle geliefert. Die Schnittstellen werden teilweise über eine separate 24-V-Versorgung versorgt.
Dadurch ist die Kommunikation mit dem Hochspannungsgerät auch bei geöffnetem Interlockkreis gewährleistet. 

CFC SCHALTUNGSTOPOLOGIE

Patentierte Arcstrombegrenzung für einen stabilen Prozess

Überschläge, die bei ansteigender Spannung entstehen, stören die Prozesse und können zu Beschädigungen der Schicht führen. Um diese Überschläge (Arcs) zu vermeiden, haben wir eine spezielle Arc-Strombegrenzung entwickelt und patentiert. Ist eine einstellbare Stromschwelle erreicht, wird der Strom auf diesen Wert begrenzt. So entstehen keine Stromspitzen und Überschläge, die zu Problemen im Beschichtungsprozess führen.

Die Vorteile der patentierten Arcstrombegrenzung:

  • Längere Lebensdauer des Filaments in Elektronenstrahlkanonen
  • Prozesse wie z. B. die Beschichtung verlaufen reibungsloser, da Überschläge sofort unterdrückt werden
  • Nahezu vollständige Beseitigung von Verunreinigung der aufgebrachten Schicht.
  • höhere Stöchiometrie
  • Erhöhte Zuverlässigkeit der Anlage
  • Aufgrund der sehr geringen Stromschwankungen (di/dt) kommt es zu weniger Ausfällen. Dies führt zu Kosteneinsparungen, z. B. bei Kabeln, Filtern und Überspannungsschutzgeräten
  • Der Arcstrombegrenzer kann entsprechend Ihren spezifischen Anforderungen konfiguriert werden. Versionen für Dauerströme bis zu 10 A oder Spannungen bis zu 150 kV sind bereits verfügbar.

Komfortable Bedienung über RS232 Schnittstelle

Mit der RS232-Schnittstelle lassen sich die Sollwerte für den Ausgang einfach einstellen und die entsprechenden Istwerte oder Fehlermeldungen auslesen. Außerdem kann das Gerät über PC oder SPS freigegeben werden. Mit dieser RS232-Serviceschnittstelle sind weitere Einstellungen und Parametrierungen des Hochspannungsnetzteils sehr einfach möglich. Es stehen zwei Modi zur Verfügung: Terminalmodus oder SPS-Modus.

Terminal Mode

Im Terminal Modus findet die Kommunikation mit der Stromversorgung über ein Terminal Programm wie Hyper-Terminal oder TeraTerm statt.

Status Meldungen

wie Modus,

Spannungsbereich...

Interlock geschlossen
Fehler Meldungen
Status Meldungen

wie Modus,

Spannungsbereich...

Interlock geschlossen
Fehler Meldungen

SPS Mode

Im SPS Modus erfolgt die Kommunikation mit der Stromversorgung über eine SPS. Die SPS muss eine Bytesequenz mit einer bestimmten Anzahl an Bytes an die Stromversorgung schicken. Die Stromversorgung wird dann mit einer Statussequenz mit einer bestimmten Anzahl an Bytes antworten.

Auswahltabelle Hochspannungs-Netzgeräte

Mit der folgenden Tabelle können Sie sich einen schnellen Überblick über unsere Produkte im Bereich Hochspannungs-Netzgeräte verschaffen.

Weitere Informationen zu den einzelnen Produktreihen erhalten Sie über die untenstehenden Produktteaser.

KONTAKT

Hochspannungs - und
Plasma-Stromversorgungen

Michael Schweiger

+49 781/206-217