C-TEC 30-250 MF-CF

 

  

 

 

 

 

 

 

Kurzbeschreibung

Das DC-Puffermodul der Typenreihe C-TEC 30-250 MF-CF nutzt Ultrakondensatoren als Energiespeicher. Diese Kondensatoren werden im Normalbetrieb von einem externen, Ladegerät aufgeladen. Bei einer Unterbrechung der Versorgung steht die Energie der Ultrakondensatoren zum Puffern der Last zur Verfügung. Die Last wird vom Puffermodul gespeist bis dieses entladen ist. Die Pufferzeit ist vom Ladezustand der Kondensatoren und dem Entladestrom abhängig.

 

Für die Überwachung wird eine CMS-Einheit benötigt, welche mehrere Module via Bus überwacht.

 

Das Puffermodul zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Wartungsfrei durch langlebige Ultrakondensatoren
  • Großer Temperaturbereich
  • Energiesparende Grundsymmetrierung
  • Zuschaltbare forcierte Symmetrierung
  • Temperaturüberwachung
  • Unter- und Überspannungsüberwachung der einzelnen Zellen
  • Potenzialfreie Meldekontakte (frei konfigurierbar)
  • Module sind miteinander über Bus vernetz
  • Zyklen-Anwendung durch integrierten Lüfter möglich

Technische Daten 

Nennspannung

30 V DC

Spannungsbereich

0 ... 32,4 V DC

Max. Ladestrom

150 A

Max. Entladestrom

150 A

Serienschaltbarkeit

800 V DC (Aufstellhöhe beachten)

Innenwiderstand (Neu)

<10 mOhm

Kapazität (Neu)

250 F +/-10%

Energieinhalt

112 kJ (Entladung von 30 ... 0 V)

Pufferzeit

Ca. 93 s (30 ... 0 V DC) 80 A

Steuerspannung

24 V DC

Eingangsstrom Steuerkreis

Schutzart

IP 20 u. EN 60529

Lagertemperatur-40 ... 70°C
Betriebstemperatur-40 ... 60°C
LuftfeuchtigkeitMax. 90% (nicht betauend)

Max. Aufstellhöhe bei

90 ... 800 V

90 ... 424 V

90 ... 212 V


      0 m ... 2000 m ü. NN

2000 m ... 4000 m ü. NN

4000 m ... 8000 m ü. NN

Abmessungen (H x B x T)
Gewicht