UCC-TEC


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das UCC-TEC (Ultra Capacitor Charger) ist ein Ladegerät welches hauptsächlich für das Laden von Ultrakondensator-Module konzeptioniert wurde. Die aktuelle Version ist zudem noch in der Lage auch Batterien aufzuladen.

Es sind verschiedene Anschlussvarianten der Einzelmodule möglich: bis zu fünf Module mit einer maximalen Gesamtspannung von 450V. Das Gerät kann in Anlagen eingesetzt werden, in denen große mechanische Belastungen und Temperaturschwankungen auftreten. Da es Bestandteil des Sicherheitskonzeptes der Anlagen ist, verfügt es über zusätzliche Sicherheitssysteme und Diagnosemöglichkeiten. Mit der PC Software paraTEC-UCC ist es möglich den Lader zu parametrieren und zwischen den beiden Ladebetrieben umzuschalten. Des Weiteren kann mit der Software der Lader auch im Betrieb überwacht werden.

 

Das UCC-TEC verfügt über folgende Merkmale:

  • Große mechanische Stabilität
  • Großer Arbeitstemperaturbereich
  • Besondere Störfestigkeit
  • 2 serielle Schnittstellen zum Anschluss eines PCs (RS485) für Datenaustausch, Parametrierung, Servicefunktionen, Fernüberwachung etc. und für das Weiterverbinden zu weiteren UCC`s
  • Anbindung an SPS via RS485 bzw. Meldekontakte möglich
  • Einzelüberwachung der UC-Module für Temperatur, Verpolung und Zellenüberspannung
  • Kapazitätsmessung und Grenzwertüberwachung
  • Optimale Ladung der UC-Module mit Konstantstrom
  • Lade-Strop bei UC-Überladung, Übertemperatur und Verpolung
  • Potentialfreie Relaismeldekontakte
  • Potentialfreie Open-Kollektor-Meldeausgänge

Anwendungen:

  • Notversorgung für Pitch Systeme
  • USV für Umrichterzwischenkreis
  • Sonstige Pufferung von DC-Versogungen

Technische Daten

Nenneingangsspannung

400 V AC 45 – 65 Hz

Eingangsspannungsbereich

340 V – 460 V AC 400 V AC -15 % / + 15%

Bemessungsstrom

1,7 A AC (Ue=400V AC)

max. Einschaltstrom

15A / 0,5ms

Power factor AC-input

0,65-0,75 capacitive

Crest factor (AC)-input

2,0-2,5

Nennausgangsspannung Un

10 V... 450 V DC

Ladezeit bei Vollladung, max.   1)

10F Module: 5 min (25°C)

Ausgangsnennstrom

3,5 A DC

Kurzschlussstrom

3,5 A DC

Ladekennlinie

Konstantstrom 3,5 A DC Beim Derating 2,5 A DC

Spannungsänderung während der Kapazitätsmessung

Un –5,0 / +4,0 V DC

Kapazitätsmessung

1. Messung: Beim Erreichen von Un
2. Messung: 30 min nach 1. Messung

Weitere Messungen alle 24 Stunden
(nach jedem Netzausfall Wiederholung dieser Sequenz)

max. Verlustleistung ‘Worst-Case’

185W (Ua = 450 V DC)

Downloads

Bezeichnung
Version
Dateiformat

Datenblatt

170202PDF
Flyer UCC-TEC
-PDF
Schnellanleitung UCC-TEC 450-3.5-PDF
Manual120707PDF
3D Modell standard-STP
3D Modell verstärkt-STP

Zum Download des Manuals und der 3D Modelle bitte hier einloggen