Optionen & Software

Kommunikation

Multi I/O

Die Multi I/O Schnittstellenerweiterung ermöglicht, durch die komplette Konfigurationsmöglichkeit der Eingangs- und Ausgangsleitungen, das USV-System in diverse Kontrollsysteme zu integrieren.

Mehr Informationen hier

Multicom 382

Die MultiCom 382 liefert Relaiskontakte zur Verwaltung der Alarmzustände der USV. Die Karte hat zwei ausziehbare Klemmenleisten. Auf einer davon findet sich das ESD Signal (Notaus der USV) und das RSD Siganl (Fernabschalten). Außerdem erlaubt die Karte die Anzeige für Batteriebetrieb, Bypass, Alarm und "Batterie fast entladen" mit potentialfreien umgeschalteten oder Schließer-Kontakten zu verbinden.

Mehr Informationen hier

NetMan 101/102 Plus

Der NetMan 101 / 102 Agent erlaubt die Verwaltung einer USV-Anlagen, die direkt an ein LAN (10/100 MBit) angeschlossen ist. Er unterstützt die Hauptkommunikationsprotokolle (TCP/IP, HTTP und SNMP).

Mehr Informationen hier

Software

UPS Mon5

Überwachungs und Shutdown Software für alle Windows Versionen ab 95b, Linux, Novell und iMac erhältlich in Freeware und Vollversion.

Bitte fragen Sie an!

Hardware

Intelligent Redundant Multi Switch (IRMS) 

Heute verfügen lediglich Hochleistungssserver über eine redundante USV-Stromversorgung und somit über eine doppelte Absicherung. Dies wiederum sorgt für eine erhöhte Sicherheit und Verfügbarkeit der Hochleistungsserver.

Was ist jedoch mit dem Großteil Ihres Equipments wie Hubs, Switches, Routers und Server, bei denen sich eine redundante USV-Stromversorgung nicht rechnet?

Für diese Fälle haben wir den Intelligent Redundant Multi Switch entwickelt. Der IRMS ermöglicht Ihnen eine redundante Stromversorgung aller kritischer Verbraucher.

Die Einspeisung kann wahlweise durch zwei unabhängige Netze, durch ein Netz und eine USV-Anlage oder durch zwei USV-Anlagen erfolgen. Fällt eine Einspeisung aus, so schaltet der IRMS automatisch und unterbrechungsfrei auf die noch verfügbare Einspeisung um. Da die Umschaltung unterbrechungsfrei geschieht, werden Ihre Verbraucher nicht beeinträchtigt.

Dadurch wird die korrekte Funktion des Kontrollsystems auch bei unterbrochener oder stark gestörter Versorgung gewährleistet.

Das IRMS-System verwaltet die automatische Umschaltung auf sekundäre Stromversorgung für an eine ausgefallene Versorgungsleitung angeschlossene Verbraucher, wobei Dauer des Netzausfalls, der ein Umschalten hervorruft, per Software (SW) eingestellt werden kann.

Um Reaktionszeiten zu minimieren, wird die Umschaltung bei Stromausfall nicht bei Nulldurchgang der Versorgungsspannung sondern unverzüglich durchgeführt.

Eingänge:    2 x 230 V mit je 16 A
Ausgänge:   8 x 230 V mit je   4 A