16.01.2019

Langjährige Mitglieder der Schneider-Familie geehrt

Offenburger Unternehmen J. Schneider Elektrotechnik stolz und glücklich über treue, langjährige Mitarbeiter

Mittelpunkt der festlichen Weihnachtsfeier der J. Schneider Elektrotechnik war auch in diesem Jahr die Ehrung langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Geschäftsführende Gesellschafterin Bettina Schneider und Geschäftsführer Rolf Anti dankten den 30 Geehrten für ihre Loyalität und Treue in all den Jahren.

45 Jahre und somit sein gesamtes Arbeitsleben schon ist Rainer Lux dem Offenburger Unternehmen treu. Zwei Tage nach seinem 15ten Geburtstag habe er seine Ausbildung zum Elektromaschinenbauer damals begonnen und diese Entscheidung bis heute nicht bereut, so der Jubilar selbst in einem eigens zu diesem Zweck aufgenommen Filmclip.

In diesem blickte er auf die Zeit, die wie im Flug vergangen sei, zurück und erzählte die eine oder andere Anekdote.

Bettina Schneider und Rolf Anti dankten ihm besonders für seine Zuverlässigkeit und sein Fachwissen, das er in diesen 45 Jahren in der Werkstatt im Service-Center elektrische Antriebe und bei verschiedenen Kunden immer wieder unter Beweis stellte.

Aber auch 30 Jahre Betriebszugehörigkeit seien eine lange Zeit und daher eine besondere Ehrung wert, so die beiden Geschäftsführer. Immerhin konnten sie sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für diese langjährige Betriebszughörigkeit danken, die in allen drei Geschäftsbereichen tätig. So unterstützt Katharina Bächle seit 30 Jahren als Sekretärin die Geschäftsleitung, während Reinhard Worschech im Versandbüro für einen reibungslosen Ablauf beim Versand der Transformatoren sorgt. 

Bernd Huber ist Teil des Teams Vertrieb USV. 30 Jahre bei J. Schneider arbeiten auch Josef Noll und Raymond Becher, beide in der Transformatorenproduktion. Auch bei den Ehrungen für 25, 20 und 10 Jahre Betriebszugehörigkeit fanden Bettina Schneider und Rolf Anti für jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter persönliche und herzliche Worte, mit denen sie das Engagement der Geehrten würdigten.

Noch relativ am Anfang dieses Weges stehen die Gesellen, die im Laufe des Jahres ausgelernt hatten und die im Rahmen der Weihnachtsfeier offiziell vorgestellt wurden. In diesem Jahren wurden Kevin John (Service-Center elektrische Antriebe), Niklas Sterner (Transformatorenbau), Jan Whelan und Marcel Taube (USV-Service) und Julian Ketterer (Elektronik) als Gesellen ins Unternehmen integriert.