01.09.2016

Zertifizierung

CL 1 Zertifizierung bestanden

Um Produkte in Schienenfahrzeuge liefern zu können, werden aufgrund der hohen Belastungen, denen Schienenfahrzeuge ausgesetzt sind sowie aufgrund von besonders hohen Sicherheitsanforderungen, besondere Zulassungen und Zertifizierungen verlangt. So gibt es mit der DIN EN 15085-2 eine spezielle Schweiß DIN für Schienenfahrzeuge. In dieser DIN sind verschiedene Zertifizierungsstufen vorgegeben. Seit einigen Jahren bereits liefert J. Schneider Wickelgüter in Schienenfahrzeuge. Da die bislang mit Kupfer gewickelten Transformatoren gelötet wurden, war eine Zertifizierung nach CL4 ausreichend. Mit einem Zertifikat dieser Stufe ist es erlaubt, Produkte mit Schweißnähten von Herstellern einzusetzen, die selbst CL1 oder CL2 zertifiziert sind. Mittlerweile werden jedoch diese Wickelgüter auch in Aluminium gewickelt, was das Schweißen an den Spulen erfordert. Daher war eine CL 1 Zertifizierung nach DIN EN 15085-2 unabdingbar. Diese höchste Zulassungsstufe ermöglicht es dem Unternehmen, Bahn zugelassene Schweißnähte an seinen Produkten herstellen. Ein externer Schweißingenieur ist der Schweißaufsichtverantwortliche, der die Einhaltung der Norm überwacht. Vier Schneider-Mitarbeiter wurden bereits zum Schweißer ausgebildet, um diese Schweißnähte fachgerecht und Normkonform ausführen zu können. Zurzeit wird zusätzlich ein Mitarbeiter zur Schweißfachkraft ausgebildet. Diese Qualifizierung ist die Voraussetzung, den externen Schweißaufsichtsverantwortlichen zu vertreten.